Stressfaktoren verstehen

Fühlt sich mein Kollege wegen einer Situation gestresst, die mich überhaupt nicht stört? Könnte die Arbeit auf der Grundlage dessen, was verschiedene Menschen mehr belastet, besser geteilt werden. Eine Simulation auf der Grundlage der vom Finnischen Institut für Arbeitsmedizin definierten Stressfaktoren hilft Ihnen, dies herauszufinden!

Stressfaktoren

Diese Simulation hilft, Teammitglieder in Stresssituationen zu verstehen. Die Übung fördert auch die offene Diskussion über Stressfaktoren im Team.

Die Simulation beschäftigt sich mit arbeitsbedingten Stressfaktoren, darunter Arbeitsfragmentierung, herausfordernde soziale Situationen und unklare Arbeitsteilung. Die Menschen erleben die Wirkung dieser Faktoren auf das Stressniveau unterschiedlich. Die Geschichte geht durch Alltagssituationen und bietet die Möglichkeit zu einer moderierten Diskussion über die Erfahrungen der Teammitglieder mit verschiedenen Stressfaktoren.

Im Rahmen der Hintergrundgeschichte der Simulation wurde Ihr Team mit der Konzeption und Durchführung eines Entwicklungstages Ihrer Organisation beauftragt. Bei der Planung treten verschiedene Probleme auf, vom Zeitdruck bis hin zu Kommunikationsproblemen. Die Übung besteht aus zehn Situationen. Ihre Aufgabe ist es, auszuwählen, wer in Ihrem Team die Situation am wenigsten belastend findet und die beste Person ist, um das vorliegende Problem zu lösen. Nach jeder Situation wird es eine Diskussion geben, in der die Entscheidungen erläutert und die Ansichten anderer angehört werden. Dies wird Ihnen helfen, die Ansichten Ihrer Kollegen zu verschiedenen Stressfaktoren zu erfahren.

SITUATION 2: MONOTONIE

Die Aufgabe ist nicht schwierig, aber äußerst monoton. Wer in Ihrem Team hat nichts dagegen, dass die Arbeit monoton ist?

SITUATION 3: INTERAKTION

Ihre Partner sind durchaus wichtige Persönlichkeiten. Wer in Ihrem Team ist am wenigsten gestresst über die Zusammenarbeit mit herausfordernden Menschen?

SITUATION 4: KLARHEIT DER ARBEITSTEILUNG

Eine Person in Ihrem Team ist praktisch an allem beteiligt, aber Arbeitsteilung und Entscheidungsfindung müssen von Fall zu Fall vereinbart werden. Wer von Ihnen hat nichts gegen eine unklare Arbeitsteilung?

SITUATION 5: FRAGMENTATION

Wer in Ihrem Team hat nichts dagegen, viele fragmentierte Dinge erledigen zu müssen?

Forschungshintergrund

Psychosoziale Stressfaktoren beziehen sich auf Faktoren, die sich auf Arbeitsinhalte, Vereinbarungen oder die soziale Funktionsweise der Arbeitsgemeinschaft beziehen und die zu einer nachteiligen Belastung der Mitarbeiter führen können. Werden psychosoziale Stressfaktoren falsch eingeschätzt, unzureichend gehandhabt oder treten sie unter ungeeigneten Umständen auf, können sie zu einer nachteiligen Arbeitsbelastung führen. Typischerweise wird die Last durch eine Kombination verschiedener Faktoren gebildet.

Die Situationen in der Simulation basieren auf einer Studie über psychosoziale Stressfaktoren, die am Finnischen Institut für Arbeitsmedizin durchgeführt wurde, und auf der Veröffentlichung „Europäischer Rahmen für psychosoziales Risiko- Management (PRIMA-EF)“ durch die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Ziele

  • Schaffung eines gegenseitigen Verständnisses darüber, wie verschiedene Teammitglieder arbeitsbedingte Stressfaktoren erleben.
  • Persönliche Wege aufzeigen, um auf Stresssituationen zu reagieren.
  • Steigerung der Effektivität von Teamaktionen und Steigerung des Teamwohls durch gegenseitiges Verständnis.

Für wen

  • Teams von 4-16 Personen arbeiten zusammen. Das Szenario befasst sich mit verschiedenen belastenden Situationen, so dass es sich am besten für Teams eignet, die das Verhalten der Teammitglieder in Stresssituationen verstehen möchten. Auch für temporäre Teams, Projektteams und Remote-Teams geeignet.
  • Die Simulation dauert ca. 2 Stunden. Zusätzlich können wir einen Ergebnisworkshop anbieten, der die Ergebnisse durchleuchtet und in konkrete Veränderungen im Arbeitsalltag umsetzt (ca. 2 Stunden).

Weitere Simulationen

Bringen Sie Ihr Team zusammen

Diese Simulation hilft Ihnen, Ihre Kollegen zu verstehen. Insbesondere werden die Präferenzen der Teammitglieder für verschiedene Arten von Aufgaben sichtbar gemacht. Passt gut zum Verständnis des sozialen Zusammenhalts und zum Aufbau des gegenseitigen Verständnisses.

Bereitschaft zu Veränderungssituationen

Die Simulation unterstützt das Team in konkreten Veränderungssituationen. Es schafft sozialen Zusammenhalt und den Glauben an die Fähigkeit des Teams, in unerwarteten Situationen zu funktionieren.

Effizientes Managementteam

Die Simulation ermöglicht einen erleichterten Umgang mit der Bereitschaft und den Stärken des Teams, in verschiedenen Situationen des Managementteams zu handeln.

Ergebnis-Workshop

Eri simulaatioiden tueksi tarjoamme erillistä tulostyöpajaa, jossa suunnitellaan tiimille kehityspolku simulaation tulosten perusteella.

Kontaktieren Sie uns

Adressen

Mail-Adresse: SmoothTeam GmbH, Kurfürsten-Anlage 52, 69115 Heidelberg

Besuchsadresse: Pinninkatu 47 / Tribe Tampere, Tampere, Finnland

+49 1577 6388173

kontakt [AT-SIGN] smoothteam.de